Über uns

Die Gesellschaft Zagrebačke otpadne vode d.o.o. (ZOV) wurde im Jahre 1998 in Zagreb gegründet und mit der Planung, der Finanzierung und dem Bau der Zentralen Kläranlage Zagreb (ZKA Zagreb) sowie der dazu gehörigen Infrastruktur beauftragt.

Das Projekt ZKA Zagreb ist das erste Konzessionsprojekt für Abwasserreinigung in der Republik Kroatien, das der Stadt Zagreb die Anpassung der ökologischen Standards der EU im Umwelt- und Wasserschutz ermöglicht. Laut des Konzessionsvertrages zwischen der Stadt Zagreb und der ZOV ist die ZOV nach der Fertigstellung der ZKA Zagreb im Jahre 2007 – über ihre Betriebsgesellschaft Zagrebačke otpadne vode-upravljanje i pogon d.o.o. – auch für die Verwaltung und den Betrieb sowie für die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Kläranlage zuständig.

Die Gesellschafter der ZOV sind die deutschen Unternehmen WTE Wassertechnik GmbH (WTE) aus Essen, innogy Aqua GmbH aus Mülheim und die kroatische Gesellschaft Vodoprivreda Zagreb d.d. (VZ).

WTE, der führende Partner in diesem Projekt, ist eine Tochtergesellschaft der österreichischen Unternehmensgruppe EVN AG, eine der größten Unternehmen, die auf dem Gebiet der Wasserver- und Abwasserentsorgung in Niederösterreich tätig ist. WTE hat weit reichende Erfahrung in der Planung, dem Bau und Betrieb ingenieurtechnischer Anlagen zur Wasserver- und Abwasserentsorgung, zur thermischen Verwertung von Abfällen sowie zur Erzeugung von Wärme und Energie, sowohl in Deutschland als auch europaweit.

Innogy Aqua ist ein Tochterunternehmen des innogy SE Konzerns, der u. a. in den Bereichen der Strom- und Wasserversorgung sowie Abwasser- und Abfallentsorgung tätig ist.

VZ ( Vodoprivreda Zagreb d.d.) als kroatischer Gesellschafter ist im Bereich der Instandhaltung von Naturwasserwegen und des Grundwassers tätig und zuständig für den Wiederaufbau und die Verwaltung der Wasserwirtschaft und des Wasserschutzes. Unter anderem ist VZ ( Vodoprivreda Zagreb d.d.) auch für die Aufsicht und den Schutz der Save verantwortlich.